Flyer Ausbildung

zum Download »»

Leitung Personalwesen & Bildung

mehr »»

Aktuelle Stellenangebote

 

mehr »»

Ausbildung

 

 

mehr »»

Fort- und Weiterbildung

 

mehr »»

*NEU*
Initiativbewerbung

Jetzt online bewerben »»

.

ElektronikerIn für Betriebstechnik

Im Bereich Bau & Technik an den Kreiskliniken verfügen wir über komplexe elektrische Betriebs- und Verfahrensanlagen, von Schalt- und Steueranlagen bis zu Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik.

Als ElektronikerIn für Betriebstechnik gehört es zum Aufgabengebiet, elektrische Anlagen (z.B. Gebäudessystemtechnik,. Leitungsführungs-systeme, Energie- und Informationsleitungen)  fachgerecht zu installieren, regelmäßig zu warten, zu reparieren bzw. zu erweitern und zu modernisieren. Darüber hinaus zählen die Programmierung, die Konfiguration und die Prüfung der Systeme und Sicherheitseinrichtungen mit zum Spektrum.

 

Ausbildungsbeginn und -dauer

Die Ausbildung beginnt jeweils im September und dauert 3,5 Jahre.

Voraussetzung
  • Mittlere Reife
Lernort

Während der dualen Berufsausbildung werden ElektronikerInnen für Betriebstechnik im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule ausgebildet.

Überwiegend absolvieren Auszubildende die Ausbildung in den Kreiskliniken und bei der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (Dillingen), mit der eine enge Kooperation besteht.

Der Berufsschulunterricht findet im ersten Ausbildungsjahr in der Berufsschule Lauingen statt. Ab dem 2. Ausbildungsjahr in der Berufsschule Nördlingen.

Perspektiven - Qualifizierung  & Spezialisierung

Der Beruf „ElektronikerIn für Betriebstechnik“ bietet ein vielfältiges Spektrum an Einsatzgebieten: Sei es bei der produzierenden Industrie, an Flughäfen bis hin zu Krankenhäusern. Im Speziellen erstreckt sich dabei die mögliche Spezialisierung von Produktion und Kundendienst über Prüffeld bis hin zum Qualitätsmanagement. Dabei kann der Schwerpunkt beispielsweise auf der Energieversorgung, der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik oder der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik liegen.

Wer auch in diesem Bereich beruflich vorankommen möchte, der kann aus einer Palette an Angeboten zur Aufstiegsweiterbildung auswählen: Prüfung zur/zum IndustriemeisterIn der Fachrichtung Elektrotechnik; auf Leitungs- und Spezialfunktionen, z.B. auf der mittleren Führungsebene, bereiten auch andere Weiterbildungen vor, wie beispielsweise TechnikerIn der Fachrichtung Elektrotechnik.

ElektronikerInnen für Betriebstechnik, die eine schulische Hochschulzugangsberechtigung besitzen, können studieren und z.B. einen Bachelorabschluss im Bereich Elektrotechnik oder Mechatronik erwerben.

 

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler