Schließen

Live Ticker zum Corona-Virus in den Kreiskliniken Dillingen und Wertingen

 

Top aktuelle News finden Sie auch auf der Homepage des Landkreises Dillingen a.d.Donau: https://www.landkreis-dillingen.de/

 

Terminierungsstelle KHDW

  • Terminierungsstelle Kreisklinik St. Elisabeth Dillingen:  Telefonnummer 09071 / 57 - 8173, Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Terminierungsstelle Kreisklinik Wertingen:  Telefonnummer 08272 / 998 - 4544, Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Der Zutritt zur Klinik ist nur mit korrekt ausgefülltem Fragebogen möglich. 

 

Hotline für Fragen rund um die Corona-Pandemie an das Landratsamt

Telefonnummer: 09071 / 51-350, täglich von 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Oder per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hotline für Fragen rund um die Corona-Pandemie der Bayer. Staatsregierung

Telefonnummer: 089 / 122 220, täglich von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Bereitschaftsdienst der kassenärztlichen Vereinigung

Telefonnummer: 116 117

 

 

 

Stand: 27.05.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Danke, an Frau Gertraud Reiter für die Spende von 15 selbst genähte Mund-Nasen-Masken.

 

Stand: 12.05.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Danke, an Herrn Christian Neubauer für die Spende von rund 60 Schutzvisieren aus Eigenproduktion.

 

Stand: 09.05.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Danke, an Frau Kathrin Kehl vom Ortsverband der Freien Wähler Buttenwiesen für die Spende von rund 100 Schutzmasken für die Kreisklinik Wertingen. 

 

   

 

 

Stand 08.05.2020

Besuchsregelung in den Kreiskliniken Dillingen und Wertingen ab Samstag, den 09.05.2020

Die geltende Allgemeinverfügung wurde in den Kreiskliniken entsprechend umgesetzt, daher galt ab Samstag, 14. März 2020, ein genereller Besucherstopp in den Kreiskliniken Dillingen und Wertingen mit erweitertem Besuchsverbot zum 18.03.2020. 

Mit Wirkung ab dem 09.05.2020 wird das bestehende Besuchsverbot in Krankenhäusern unter Auflagen gelockert.

Um Wartezeiten für Sie so kurz wie möglich zu gestalten wurde unsererseits eine Terminierungsstelle für Patientenbesuche eingeführt.

Über die Terminierungsstelle können Sie von Montag bis Freitag Ihre künftigen Besuche mindestens einen Tag vorher vereinbaren.

Zudem bitten wir Sie um Verständnis, dass spätere Anmeldungen aus organisatorischen Gründen nicht möglich sind.

  • Terminierungsstelle Kreisklinik St. Elisabeth Dillingen:  Telefonnummer 09071 / 57 - 8173, Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Terminierungsstelle Kreisklinik Wertingen:  Telefonnummer 08272 / 998 - 4544, Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Der Zutritt zur Klinik ist nur mit korrekt ausgefülltem Fragebogen möglich. 

Weitere Informationen finden Sie unter: Aktuelle Informationen zum Corona-Virus.

 

Stand: 30.04.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Danke, an die Firma Grünbeck für 200 selbst genähte Mund-Nasen-Masken.

   

 

 

Stand: 28.04.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Danke, an Frau Karin Opitz-Kreher unter anderem für pflegende Hautlotionen mit ätherischen Ölen.

 

Stand: 17.04.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Danke, an alle Kinder sowie Schülerinnen und Schüler der Theresia-Haselmayer-Schule für die schönen Bilder und Briefe.

   

 

Stand: 14.04.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Die Molkerei Gropper GmbH & Co. KG spendet eine Vielzahl an Milchprodukten, Direktsäften und Smoothies für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreiskliniken.

 

Stand: 09.04.2020

Betrieb des Testzentrums wird fortgeführt

Der Betrieb des Testzentrums soll in der Woche nach Ostern von Dienstag, 14.04.2020, bis Freitag, 17.04.2020, täglich von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr, fortgeführt werden.

Allerdings erhalten unverändert nur die Patientinnen und Patienten eine Zufahrtsberechtigung zum Testgelände und einen Abstrich, welche zuvor von einem niedergelassenen Hausarzt oder über die 116117 einen Termin für eine Testung erhalten haben. Wer keinen Termin bekommen hat muss an der Teststelle leider wieder abgewiesen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: Aktuelle Informationen zum Corona-Virus.

 

Stand: 09.04.2020

Schwerpunkt-Praxen zur Sicherstellung der ambulanten medizinischen Versorgung im Landkreis

Sechs hausärztliche Covid-19-Schwerpunkt-Praxen:

  • Drs. Fink/Wiesmiller, Wittislingen
  • Dr. Mühlbach/Linke, Lauingen
  • Drs. Baamann/Braun, Dillingen
  • Gemeinschaftspraxis Buttenwiesen
  • Dr. Stegherr jun., Holzheim
  • Dr. Waltera, Bissingen

Zwei fachärztliche Schwerpunktpraxen:

  • Drs. Kastner/König/Dietz, Dillingen
  • Dr. Hübner, Dillingen

Zur zahnärztlichen Versorgung wird derzeit noch ein Konzept erarbeitet, welches zur gegebenen Zeit bekannt gegeben wird.

Weitere Informationen finden Sie unter: Aktuelle Informationen zum Corona-Virus.

 

Stand: 08.04.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Danke, an Frau Gabriele Wohlgschaft für die Spende von rund 52 Schutzanzügen.

 

Stand: 07.04.2020

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend schaltet Plattform für Freiwillige frei

Viele Freiwilligendienstleistende können aktuell nicht mehr in ihren Einsatzstellen tätig sein, weil diese wegen der aktuellen Situation geschlossen sind. Die Plattform des Ministeriums, über die Bundesfreiwillige sich für den Einsatz in verschiedenen Bereichen registrieren können ist ab heute online.

Hier gelangen Sie zur weiteren Online-Plattform: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/engagement-und-gesellschaft/freiwillige-helfen-jetzt

 

Stand: 06.04.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Vom Restaurant Poseidon in Höchstädt erhielten alle Helfer ein Dankeschön.

 

Stand: 04.04.2020

Der Betrieb im Corona-Testzentrum in Lauingen wird auch in der Woche vor Ostern forgeführt

Auf dem ehemaligen Lauinger Recyclinghof in der Ostendstraße, werden von Montag bis Donnerstag täglich von 16 Uhr bis 19 Uhr Tests durchgeführt.

Wichtig ist, dass hier zunächst nur Patientinnen und Patienten eine Zufahrtsberechtigung zum Testgelände und einen Abstrich erhalten, welche von ihrem Hausarzt oder über die Bereitschaftsnummer 116 117 einen Termin für einen Test bekommen haben.

 

Stand: 01.04.2020

Versorgungsarzt im Landkreis Dillingen a.d.Donau

Um die Koordinierung der ambulanten ärztlichen Versorgung zu gewährleisten wurde durch Landrat Leo Schrell in diesen Tagen ein sogenannter Versorgungsarzt eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie unter: Aktuelle Informationen zum Corona-Virus.

 

Stand: 31.03.2020

Neues Corona-Testzentrum in Lauingen

Seit Dienstagnachmittag gibt es auf dem ehemaligen Lauinger Recyclinghof in der Ostendstraße ein lokales Corona-Testzentrum, welches bis Freitag dieser Woche täglich von 16 Uhr bis 19 Uhr betrieben wird.

Weitere Informationen finden Sie unter: Aktuelle Informationen zum Corona-Virus.

 

Stand: 31.03.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Danke, der Firma Schwertberger für rund 20 Schutzanzüge sowie 20 FFP2-Masken.

 

Stand: 27.03.2020

Bedarf an Medizinern wegen Corona-Pandemie - Aufruf der Gesundheitsministerin und der Bayerischen Landesärztekammer

Hier gelangen Sie zur weiteren Online-Plattform: https://freiwillige.blaek.de/

 

Stand: 27.03.2020

Die am 21. März 2020 in Kraft getretene Bayerische Verordnung über eine vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie untersagt gemäß § 1 Abs.3 einen Besuch in:

  • Krankenhäuser sowie Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt
  • vollstationäre Einrichtungen der Pflege
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, in denen Leistungen der Eingliederungshilfe über Tag und Nacht erbracht wird
  • Ambulant betreuten Wohngemeinschaften zum Zwecke der außerklinischen Intensivpflege, in denen ambulante Pflegedienste Dienstleistungen erbringen
  • Altenheimen und Seniorenresidenzen

 

Stand: 27.03.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Als Hilfe für die Bewältigung der Corona-Pandemie spendet das Wertinger Unternehmer-Ehepaar Wiesia und Dieter Romakowski 25.000 Euro an den Verein der Freunde des Krankenhaus Wertingen e.V., welcher das Wertinger Kreiskrankenhaus immer wieder finanziell unterstützt.

 

Stand: 26.03.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

BHS Dillingen spendet rund 250 l Desinfektionsmittel sowie 200 Schutzanzüge.

Hermann Supper von Supper Industrie Service spendet 100 FFP3-Masken.

 

Stand: 25.03.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Pflanzen Spengler sowie Blumen Söhner aus Dillingen schicken zum Dank Blumen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisklinik St. Elisabeth zur persönlichen Mitnahme.

Die Taverne zum Griechen schickt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Zentralen Interdisziplinären Notaufnahme der Kreisklinik St. Elisabeth zahlreiche Leckereien.

 

Stand: 24.03.2020

Solidarität und breite Unterstützung für die Kreiskliniken - Wir sagen Danke! 

Gärtnerei Reiter, Lebenshilfe und viele weitere kleine und große Unternehmen zeigen sich solidarisch mit den Kreiskliniken und deren Mitarbeiter, die sich besonnen und beherzt in dieser Krise für das tägliche Leben einsetzen.

Eine Wagenladung voller Blumen der Gärtnerei Reiter erreichte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisklinik Wertingen zur persönlichen Mitnahme.

Vom Restaurant Gänsweid erhielten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der Intensivstation Wertingen eine Überraschung.

 

Stand: 23.03.2020

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml ruft Pflegekräfte, die derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind, zur Unterstützung im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie auf - Gemeinsamer Appell mit der Vereinigung der Pflegenden in Bayern

Hier gelangen Sie zur Pressemitteilung: https://www.stmgp.bayern.de/presse/huml-ruft-pflegekraefte-die-derzeit-nicht-in-ihrem-beruf-taetig-sind-zur-unterstuetzung-im/

Hier gelangen Sie zur weiteren Online-Plattform: https://www.vdpb-bayern.de/pflegepool-fuer-bayern/

 

Stand: 18.03.2020

Mit Stand 18.03.2020 wird das Betretungsverbot erweitert: Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sowie Personen mit Atemwegsinfektionen dürfen die obig genannten Einrichtungen zu Besuchszwecken nicht betreten.

Weitere Informationen finden Sie unter: Aktuelle Informationen zum Corona-Virus.

 

Stand: 16.03.2020

Gratis WLAN und Telefon in den Kreiskliniken

Um Patientinnen und Patienten ihren Kontakt zu Verwandten, Freunden und Bekannten zu ermöglichen ist ab dem heutigen Tage Telefon und Fernsehen kostenfrei.

 

Stand: 14.03.2020

Die Allgemeinverfügung wird in den Kreiskliniken entsprechend umgesetzt, daher gilt ab Samstag, 14. März 2020, ein genereller Besucherstopp in den Kreiskliniken Dillingen und Wertingen.

Aufgrund der Allgemeinverfügung dürfen Besucher, die nach der Definition des Robert Koch-Instituts (RKI) als Kontaktpersonen mit höherem Infektionsrisiko (Kategorie I) und geringerem Infektionsrisiko (Kategorie II) gelten, folgende Einrichtungen nicht betreten:

  • Krankenhäuser sowie Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt
  • vollstationäre Einrichtungen der Pflege
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, in denen Leistungen der Eingliederungshilfe über Tag und Nacht erbracht wird

Kontaktpersonen sind grundsätzlich Personen mit einem Kontakt zu einem bestätigten Fall von COVID-19 ab dem 2. Tag vor Auftreten der ersten Symptome des Falles.

Das Betretungsverbot gilt zudem für Personen, die sich in einem Gebiet aufgehalten haben, das vom RKI im Zeitpunkt des Aufenthalts als Risikogebiet ausgewiesen war oder innerhalb von 14 Tagen danach als solches ausgewiesen worden ist. Sie dürfen innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen nach Verlassen dieses Gebiets die genannten Einrichtungen nicht betreten.

 

 

Bildquelle: PIRO4D auf Pixabay

 

 

 

 

Landkreis Dillingen an der Donau & Gesundheitsregion Plus

An der Donau im idyllischen bayerischen Schwaben gelegen, präsentiert sich der Landkreis Dillingen als starker und dynamischer Wirtschaftsstandort. Bildungsangebote, wohnortnahe Patientenversorgung, Wirtschaftskraft und Familienfreundlichkeit bilden dort die Grundlage für eine hohe Lebensqualität.

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege als Gesundsheitsregion Plus gefördert und fachlich begleitet. Dadurch sollen die guten gesundheitlichen Lebensbedingungen (Gesundheitsförderung und Prävention sowie die Gesundheitsversorgung) weiter verbessert werden.

mehr erfahren

Landkreis Dillingen an der Donau & Gesundheitsregion Plus

An der Donau im idyllischen bayerischen Schwaben gelegen, präsentiert sich der Landkreis Dillingen als starker und dynamischer Wirtschaftsstandort. Bildungsangebote, wohnortnahe Patientenversorgung, Wirtschaftskraft und Familienfreundlichkeit bilden dort die Grundlage für eine hohe Lebensqualität.

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege als Gesundsheitsregionplus gefördert und fachlich begleitet. Dadurch sollen die guten gesundheitlichen Lebensbedingungen (Gesundheitsförderung und Prävention sowie die Gesundheitsversorgung) weiter verbessert werden.

mehr erfahren

IHK (Industrie- und Handelskammer) Schwaben

Die Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH als mitunter größter Ausbildungsbetrieb im Landkreis Dillingen legt großen Wert auf Ausbildung und setzt den Qualitätsanspruch hoch. Wir arbeiten dabei eng mit der IHK zusammen, die uns regelmäßig auch als erfolgreichen Ausbildungsbetrieb auszeichnet.

Arbeitsgruppe Onkologie

Um eine ganzheitliche Behandlung von PatientInnen mit Tumorerkrankungen auf einem hohen Qualitätsniveau anbieten zu können, wurde unter der Leitung von Dr. med. Peter Müller (Chefarzt Innere Abteilung, Kreisklinik Günzburg) die Arbeitsgruppe Onkologie Dillingen-Günzburg-Krumbach gegründet: In diesem Kreis finden sich Gastroenterologen, Onkologen, Chirurgen, Strahlentherapeuten, Radiologen und Pathologen aus den Landkreisen Dillingen, Ulm und Günzburg. Gemeinsam wird hier im wöchentlichen Turnus in der sog. Tumorkonferenz für jeden betroffenen Patienten der für ihn individuelle und optimale Untersuchungs-, Behandlungs- und Nachsorgeweg festgelegt. Die jeweiligen einweisenden Haus- und Fachärzte sind dabei von Anfang an mit eingebunden.

mehr erfahren

Regionales Darmzentrum (Dillingen, Günzburg, Krumbach)

Gemeinsam gegen den Darmkrebs: Unser Regionales Darmzentrum Dillingen - ein Netzwerk von anerkannten Fachexperten an der Kreisklinik St. Elisabeth und kooperierenden Kliniken, spezialisierten niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie weiteren versierten Behandlungspartnern - bietet hierfür eine optimale Versorgung. Innerhalb der gesamten Behandlungskette – von der Vorsorge über die Behandlung bis zur Nachsorge – stellen wir gemeinsam eine qualitativ hochwertige Betreuung und Behandlung sicher.

mehr erfahren

Klinik-Kompetenz-Bayern eG

Mit dem Ziel, die kommunalen Kliniken effektiv zu vernetzen, hat die Klinik-Kompetenz. Bayern, eine eingetragene Genossenschaft (eG), im Januar 2011 die gemeinsame Arbeit aufgenommen. Freiwillig dem Verbund angeschlossen können die Kliniken durch den Zusammenschluss und die Vernetzung der Kompetenzen die medizinische Versorgung auf höchstem Niveau sicherstellen und damit auch im Wettbewerb besser bestehen. Die Kliniken geben dabei ihre Selbständigkeit nicht auf.

mehr erfahren

Wirbelsäulenzentrum Nordschwaben

Entstanden aus der Hauptabteilung Chirurgie und Unfallchirurgie der Kreisklinik Wertingen mit dem Schwerpunkt Wirbelsäulenchirurgie bietet das Wirbelsäulenzentrum Nordschwaben eine individuell zugeschnittene und bestmögliche Rückenbehandlung von der Diagnostik bis zur Wirbelsäulenchirurgie. Dank modernster Möglichkeiten in Diagnostik und Behandlung werden PatientInnen mit Rückenleiden von einer harmlosen Muskelverspannung über Bandscheibenprobleme bis hin zu den Folgen eines Unfalls optimal versorgt und betreut.

mehr erfahren

Familienpakt Bayern

Die Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH unterstützt ihre Beschäftigten nach Kräften dabei, die Herausforderung „Vereinbarung von Familie und Beruf“ zu meistern und nach den eigenen Wünschen und Möglichkeiten zu verwirklichen. Daher sind wir Mitglied im „Familienpakt Bayern“.

Der Familienpakt Bayern wurde von der Bayerischen Staatsregierung gemeinsam mit der bayerischen Wirtschaft (der Bayerische Industrie- und Handelskammertag e.V., die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. und der Bayerische Handwerkstag e.V.) geschlossen. Mit seiner Hilfe soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Bayern weiter verbessert werden. Daneben unterstützt der Familienpakt Bayern uns als Arbeitgeber bei der Umsetzung familienbewusster Maßnahmen.

Der Verein der Freunde des Krankenhauses Wertingen e.V.

Der Verein der Freunde des Krankenhauses Wertingen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Mitgliedern aus dem privaten, kommunalen und wirtschaftlichen Bereich unserer Region.

Wir sind bemüht um die optimale Sicherstellung der stationären und ambulanten medizinischen Versorgung für unsere Region und sehen unsere Aufgabe in der Unterstützung und Stabilisierung der Krankenhausstruktur in Wertingen.

Das Krankenhaus ist auch ein wichtiger Arbeitgeber in der Region und bietet jungen Menschen gute und zukunftsträchtige Ausbildungsberufe.

Besuchen Sie uns im Internet unter www.freunde-krankenhauswertingen.de.

Verein zur Förderung des Krankenhauses St. Elisabeth Dillingen a.d.Donau e.V.

Besonders in Zeiten knapper öffentlicher Mittel set­zen wir uns mit persönlichem Engagement für die Förderung und Unterstützung von Maßnahmen zur Betreuung und Versorgung der PatientInnen ein. Darüber hinaus ist es ein besonderes Anliegen, den medizinischen und technischen Standard der Klinik weiter zu verbessern.

Förderverein Dillingen

Akademisches Lehrkrankenhaus der TU München

Die Kreisklinik St. Elisabeth ist seit 2013 akademisches Lehrkrankenhaus der TU München und entspricht durch ihre medizinisch-technischen Einrichtungen den hohen, qualitativen Anforderungen einer modernen und leistungsfähigen Klinik. Durch unsere Fachabteilungen finden Sie optimale Voraussetzungen für Ihren praktischen Studiengang!